Eigenreflexion im Zeitmanagement

Unsere wichtigste Ressource aufmerksamer wahrnehmen und besser nutzen

Kursnummer: REF-108

Synopsis

„Zeit ist unser wertvollster und verderblichster Besitz zugleich“ (Steve Jobs). Dem Versuch, unsere Leistungsfähigkeit, Effizienz und den Perfektionisten in uns zu optimieren, scheint eines im Wege zu stehen: dass der Tag nur 24 Stunden hat. Dieser explorative zweitägige Workshop macht Teilnehmende mit einer anderen Herangehensweise an Zeitmanagement vertraut. Wir starten mit der kritischen Beleuchtung der klassischen quantitativen Zeitmanagement-Methoden (diese werden als Toolbox vorab zugesendet), um dann den Fokus auf das qualitative Zeiterleben mit viel Möglichkeit zur Eigenreflexion zu legen. 

Die Teilnehmenden werden dafür in verschiedene Zeitkanäle eingeführt. Dabei lernen sie Ansätze, die kognitive, emotionale, intuitive und verkörperte Zugänge des Zeitmanagements verbinden und ihre Spannungskompetenz erhöhen. Für den erfolgreichen Praxistransfer werden die Formate zur individuellen Anwendung bereitgestellt.

Was Sie lernen

  • Reflexion des Koordinierungsinstruments „Zeit“
  • Vermittlung von Möglichkeiten, Zeit(druck) anders wahrzunehmen und effektiver damit umzugehen 
  • Spannungen im Alltag besser ausbalancieren

Wie Sie lernen

  • Konzeptionell-theoretisches Wissen – vermittelt durch interaktive Soziometrie, Präsentationen, Videos, Simulationen und Storytelling 
  • Handlungswissen für den Praxistransfer – erarbeitet durch Einzelübungen und Gruppenarbeit 
  • Eigenreflexion und Achtsamkeitsübungen

Für wen

  • Führungskräfte, die an neuartigen Methoden zum besseren Umgang mit Zeitdruck, Stresserleben und Spannungen interessiert sind
  • Führungskräfte aus allen Sektoren, die ihre gegebenen Zeitressourcen noch besser nutzen möchten

Dozenten

Felix Rübcke

Felix Rübcke
Entscheidungswissenschaftler, Prozessbegleiter und Trainer

Was mich antreibt: Menschen und Organisationen dabei zu unterstützen ihre Stärken und Ideen zu verwirklichen.

Was ich mit diesem Kurs bewegen will: Haltung, Wissen und Fähigkeiten für Prioritätensetzung und „besseren“ Umgang mit qualitativem Zeiterleben vermitteln.

Welche Erfahrungen ich mitbringe: Ich bringe über 12 Jahre sektorübergreifende Praxiserfahrung im In- und Ausland mit. Zu den Themen modernes Führungsverständnis, schwierige Entscheidungen treffen und Veränderungen gestalten habe ich Aktionsforschung durchgeführt. Ich bin ausgebildet in Entscheidungs- und Veränderungswissenschaften, Theory U, Jivamukti Yoga, systemischer Organisationsentwicklung und Lösungsfokussierung nach SySt.

Anja Meinen

Anja Meinen
Organisationsentwicklerin, Prozessbegleiterin und Beraterin, Inhaberin von JAvisio Coaching / Training / Consulting

Was mich antreibt: Menschen in ihrer Entwicklung langfristig begleiten.

Was ich mit diesem Kurs bewegen will: Führungskräften eine neue Möglichkeit bieten, achtsam mit der wertvollen Ressource Zeit umzugehen.

Welche Erfahrungen ich mitbringe: Als Diplom-Psychologin und systemische Prozessbegleiterin habe ich 12 Jahre in leitenden Positionen im Bereich Human Resources im In- und Ausland gearbeitet. Seit 7 Jahren bin ich nun selbständige Partnerin von Unternehmen, Teams und Einzelpersonen bei der systemischen Organisationsberatung und Begleitung von Veränderungsprozessen sowie bei der langfristigen Personalentwicklung. Ich liebe es, Menschen in ihrer Entwicklung zu begleiten, Reflexionsprozesse anzuregen und bei der Entwicklung von Potentialen zu unterstützen.

Zeit und Ort

Zeit: 11.10.2018, 09:30-17:30 Uhr
12.10.2018, 09:30-17:30 Uhr
Ort: MYKITA
In den Räumen der MYKITA Academy
Ritterstraße 9
10969  Berlin
Kursnummer: REF-108
Zurück zur Übersicht