Empathie

Andere Denk- und Arbeitsweisen erkennen und verstehen

Kursnummer: ORG-108

Synopsis

Aufgaben und Organisationen werden zunehmend komplexer, Veränderungen in Gesellschaft und Wirtschaft geschehen schneller und dynamischer. Bewusstsein und Verständnis von kulturellen Eigenheiten, individuellen Motivationen und unterschiedlichen Perspektiven auf ein und dieselbe Situation kann die Zusammenarbeit und den Erfolg maßgeblich beeinflussen. Empathie über Grenzen hinweg ist eine Kernkompetenz zeitgemäßer Führung.

Das Training vermittelt den Teilnehmenden praktische Modelle der Empathie. Dabei lernen sie nicht nur die Theorie kennen, sondern erleben und erweitern ihre eigene Empathiefähigkeit in zahlreichen interaktiven Übungen.

Klassisch hierarchische Strukturen, selbstorganisierte Arbeitsgruppen, virtuelle Teams und auch neue Arbeitsformen profitieren in großem Umfang von Empathie.

Was Sie lernen

  • Empathie im Zusammenhang mit emotionaler Intelligenz
  • Abgrenzung von Empathie und Mitgefühl · Zusammenhang zwischen Denken, Fühlen und Bedürfnissen
  • Bewusstsein schärfen über eigene Empathiefähigkeiten und die Bedürfnisse anderer
  • Impulse zur weiteren Entwicklung der eigenen Empathie, um in schwierigen Situationen angemessen reagieren zu können

Wie Sie lernen

  • Theoretischer Input mit Leitlinien gefolgt von praktischen Übungen
  • Empathisches Verständnis durch Wechsel der Positionen
  • Peer-Coaching
  • Interaktive und stark reflexive Einzel- und Gruppenarbeit

  • Führungskräfte, die ihre Fähigkeiten in der Kommunikation und Zusammenarbeit mit Partnern, Mitarbeitenden und Stakeholdern verbessern wollen

Dozenten

Hendrik Backerra

Hendrik Backerra
Berater, Teamentwickler und Coach

Was mich antreibt: Neue Wege der Zusammenarbeit finden.

Was ich mit diesem Kurs bewegen will: (Angehende) Führungskräfte dabei unterstützen, verschiedene Perspektiven in Betracht zu ziehen, um konstruktiv mit anderen zusammenarbeiten zu können.

Welche Erfahrungen ich mitbringe: Als Berater und Coach großer und internationaler Organisationen begleite ich Führungskräfte und Teams bei ihrer Entwicklung. Meine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in Teamentwicklungsworkshops, Merger-Begleitung, Führungskräfte-Coachings sowie in der Planung und Durchführung von Entwicklungsprojekten bezüglich der Firmen- und Führungskultur. Als Wirtschaftsingenieur arbeitete ich von 2005 bis 2010 als Experte für Mindset sowie Capability bei McKinsey Berlin und halte zahlreiche Qualifikationen, u.a. Facilitator of Transformation (McKinsey), Spiral Dynamics, EQ, Systemische Intervention (Metasysteme), NLP Master, Barrett Values-Assessment, the Leadership Circle und Neurocolor. Ich bin in NGO–Projekten engagiert (Ashoka, Teach First, Haus der kleinen Forscher) und habe zahlreiche Bücher und Artikel zu den Themen Selbstmotivation, Kreativität und Selbstbestimmung publiziert.

Zeit und Ort

Zeit: 24.05.2019, 15:00-20:00 Uhr
25.05.2019, 10:00-17:00 Uhr
Ort: ProjektZentrum Berlin der Stiftung Mercator
1. OG
Neue Promenade 6
10178  Berlin
Kursnummer: ORG-108
Zurück zur Übersicht